15.05.2017: Starke Leistungen an den Junioren-Finals!

Am vergangenen Wochenende fanden in Mosnang die nationalen Entscheidungen sämtlicher Nachwuchskategorien im Radball und Kunstrad an. Die jungen Pfungemer RadballerInnen überzeugten dabei durchwegs mit grossem Einsatz und starken Leistungen. Allen voran das U13-Duo mit Simon Sauter und Nico Bossard, welches sich den Vizemeistertitel sicherte.

Pfungemer U13-Team wird Vizemeister

Bereits die erste Entscheidung im Schweizermeisterschafts-Finale der Kategorie U13 brachte dem RMV Pfungen einen grossen Erfolg ein: Simon Sauter und Nico Bosshard erkämpften sich die Silbermedaille und beenden somit eine mehrjährige Durststrecke ohne Podestplatz für Pfungemer Nachwuchsteams. Nico und Simon starteten stark ins entscheidende Turnier und gewannen die Partie gegen Wetzikon mit 5:2. Auch im zweiten Spiel gegen Schöftland liessen die jungen Pfungemer nichts anbrennen. Zu 0 holten sie sich drei weitere wichtige Punkte. Auf die beiden Auftaktsiege folgten zwei schwierige Spiele gegen Mosnang sowie den späteren Schweizermeister aus Altdorf. Beide Partien verliefen sehr ausgeglichen und trotz einer starken Defensivleistung mit nur je zwei Gegentreffern musste der RMV Pfungen beide Male das Feld als Verlierer verlassen. Im fünften und letzten Einsatz des Tages stand für Pfungen daher sehr viel auf dem Spiel. Ein Sieg musste her, denn mit einer Niederlage hätte nur der undankbare vierte Rang herausgeschaut. Auch wenn in gewissen Szenen die wachsende Erschöpfung und ein bisschen Nervosität auszumachen war, liessen sich Simon und Nico nicht beirren und siegten in einem spannenden Aufeinandertreffen mit Möhlin mit 5:3. Die neun gewonnenen Punkte reichten am Ende zum hochverdienten zweiten Rang!

Tabelle U13:

1. Altdorf 11 Pkt.
2. Pfungen 9 Pkt.
3. Wetzikon 8 Pkt.
4. Mosnang 7 Pkt.
5. Möhlin 2 Pkt.
6. Schöftland 2 Pkt.

Ariel Perez und Sven Sauter sichern sich 2.-Liga-Startplatz

Für das im Finale vertretene Pfungemer U19-Team mit Sven Sauter und Ariel Perez ging es am Samstag-Nachmittag um weit mehr als um Edelmetall an den Junioren-Schweizermeisterschaften. Die Klassierung der Teams entscheidet auch darüber, in welcher Liga die jeweiligen Teams in die Elite-Stufe eintreten dürfen, was für die jungen Sportler letzlich wohl mindestens genauso wichtig ist wie das Abschneiden am Finalturnier.

Sven Sauter und Ariel Perez vom RMV Pfungen standen somit gleich doppelt unter Zugzwang. Eine schwierige Situation, wenn man bedenkt, dass die Vorbereitung auf die Entscheidung nicht ganz optimal verlief. Nicht ganz überraschend verlief daher der Start ins Turnier für das Duo Sauter/Perez etwas harzig. Dennoch schaute am Schluss ein 5:4-Sieg gegen das Teamaus Möhlin heraus. Leider konnten die Pfungemer in der Folge nicht ganz an den Startsieg anknüpfen. Zwei hart umkämpfte Spiele endeten jeweils Unentschieden - 3:3 gegen St. Gallen und 1:1 gegen Altdorf. Die Chancen auf Edelmetall waren zu diesem Zeitpunkt noch immer Intakt, doch als nächster Gegner wartete mit Mosnang der Dominator der Saison, welcher sämtliche 20 Qualifikationsspiele für sich entschieden hatte. Auch im Final zeigte das Duo des Gastgebers keine Schwäche. Mosnang siegte gegen Pfungen mit 6:1 und entschied am Ende die Schweizermeisterschaft souverän zu seinen Gunsten.

Für Pfungen musste im letzten Spiel ein Punkt her, damit die Hoffnung auf eine Medaille erfüllt würde. Es machte sich jedoch der grosse Kraftaufwand aus den vorangegangenen Spielen bemerkbar, sodass das Spiel gegen Frauenfeld verloren ging. Pfungen klassierte somit aufgrund der um ein einziges Tor schwächeren Tordifferenz auf dem undankbaren vierten Rang. Grund zur Freude gibt es dennoch: dank dem vierten Rang dürfen Sven Sauter und Ariel Perez in der nächsten Saison in der 2. Liga bei den Erwachsenen debütieren.

Tabelle U19:

1. Mosnang 18 Pkt.
2. Altdorf 10 Pkt.
3. St. Gallen 6 Pkt. (-7)
4. Pfungen 6 Pkt. (-8)
5. Möhlin 4 Pkt.
6. Frauenfeld 3 Pkt.

Tobias Heierli und Sarina Bossard auf Rang 4

Auch am Sonntag war der RMV Pfungen an den Titelkämpfen in Mosnang vertreten: Tobias Heierli und Sarina Bossard traten in der Kategorie U15 an. Das Duo Sarina/Tobias startete mit starken Leistungen ins Turnier und erspielte sich gegen Frauenfeld ein 2:2-Unentschieden. Auch im zweiten Spiel des Tages punkteten Tobias und Sarina, diesmal gegen Mosnang 2.

Die übrigen Gegner des RMV Pfungen waren allesamt deutlich stärker einzuschätzen als Mosnang 2 und Frauenfeld. Dennoch vermochte das Pfungemer Team mit starken Leistungen zu überzeugen, es fehlte jeweils wenig zum Exploit, doch Pfungen unterlag der Reihe nach Möhlin 1 mit 4:2, Mosnang 1 ebenfalls mit 4:2 und zum Schluss auch Möhlin 2. Das letzte Spiel für Pfungen war besonders eng und endete mit einer äusserst knappen 4:5-Niederlage. Die zwei Punkte aus den ersten Spielen reichten jedoch dank dem guten Torverhältnis, um sich vor den punktgleichen Konkurrenten aus Frauenfeld und Mosnang 2 auf den vierten Platz zu schieben.

Auf den vierten Rang und die tollen Auftritte in der Kategorie U15 dürfen Tobias Heierli und Sarina Bossard stolz sein!

Tabelle U15:

1. Mosnang 1: 13 Pkt. (+18)
2. Möhlin 1: 13 Pkt. (+10)
3. Möhlin 2: 9 Pkt.
4. Pfungen: 2 Pkt. (-5)
5. Frauenfeld: 2 Pkt. (-17)
6. Mosnang 2: 2 Pkt (-17)

Der RMV Pfungen gratuliert allen Nachwuchssportlern zu ihren tollen Resultaten, welche dank grossem Einsatz und guten Leistungen erzielt wurden. Die ereignisreiche Saison 2017 ist somit in sämtlichen Nachwuchskategorien beendet. Auch nächstes Jahr werden die Pfungemer Junioren wieder voll angreifen und mit Ariel Perez und Sven Sauter wird zudem ein viertes Pfungemer Team auf Elite-Stufe im Einsatz stehen!

Als nächste Programmpunkte warten auf die Pfungemer Radballer am kommenden Wochenende die Elite EM am 20. Mai in Darmstadt, wo Severin und Benjamin Waibel für die Schweiz antreten werden sowie die letzte Qual-Runde der 1. Liga am Sonntag, 21. Mai.